Do it yourself !

Wir als Endverbraucher sind, wie der Name sagt, dass letzte Glied in der Wertschöpfungskette. Wir sind auserkoren die herrlichen Errungenschaften der modernen Welt zu vernichten. Damit das Gesetz vom unbegrenzten Wachstum, alias unkontrolliertes Gelddrucken durch die Banken unter wohlwollender Kontrolle des Staates, seine Gültigkeit behält, werden Vorkehrungen getroffen das es auch so bleibt. Es werden bereits bei der Konstruktion Sollbruchstellen eingebaut. Die Industrie argumentiert aber, dass es hierbei nur um Kostenreduktion und Wettbewerb geht. Wie dem auch sei. Es soll mehr Umsatz geschaffen werden.

Ich stehe aber auf dem Standpunkt, dass dies nicht der richtige Weg ist. Um unseren Globus zu retten müssen wir weg von dem „Höher, Schneller, Weiter“. Qualitativ hochwertige und langlebige Produkte, welche man auch bequem und kostengünstig reparieren kann, sollten die Regel sein.

Die folgenden Links und Hinweise waren sehr hilfreich um meine Waschmaschine zu reparieren. Denken Sie daran: Sicherheit geht vor! Immer Netzstecker aus der Steckdose ziehen, Spannungsfreiheit prüfen und gegen wieder Einschalten sichern. Das Befolgen der Anleitungen erfolgt auf eigene Gefahr.

Bei Waschmaschinen von Whirlpool der Serie AWO kann für die Fehlerdiagnose ein Self-Test Programm gestartet werden. Die Link zeigt wie es geht.

How to enter test mode on Whirlpool AWO/D & AWD Series Repair Faults & Test Errors

Die Fehler-Codes werden auf dieser Seite erklärt.

Fehler-Codes des Self Test erklärt

Wie zum Beispiel die Wasserstandsregelung bei Waschmaschinen funktioniert, erklärt einfach und anschaulich der nächste Link.

Wasserstandsreglung

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Telefon Recycling

In den letzten Jahren ist ein üppiger Gebraucht-Handy-Markt entstanden. Es gibt technisch gut ausgestattete Telefone, ideal für Leute mit kleinem Geldbeutel. Allerdings ist die Firmware meist veraltet und erschwert die Installation neuer Software. Dieser Artikel beschreibt exemplarisch, wie man ein Handy der Firma Motorola mit neuer Firmware ausstattet. Das Update der Firmware erfolgt unter Ubuntu 12.04 LTS 64bit.

Warnung: Durch die Modifikation der Firmware erlischt die Gewährleistung oder das Telefon wird unbrauchbar. Alle in diesem Artikel beschriebenen Schritte erfolgen auf eigene Verantwortung. Jegliche Haftung und Schadenersatz wird abgelehnt.

Im Internet kann man das Motorola Atrix 4G gebraucht ohne Branding ab 70$ kaufen. Das Atrix war einst Motorola’s Flaggschiff und ist mit einem Dual-Core, 768MB RAM und einem guten Display von 960×540px ausgestattet. Die technischen Parameter kann man in [1] nachlesen.

Im Internet findet man viele Anleitungen zum Installieren von alternativer Software. Der Artikel in [2] beschreibt die Vorgehensweise für ein Atrix 4G. Es sind aber noch einige Voraussetzungen zu erfüllen die der Artikel nicht beschreibt. Als erstes benötigt man das Android SDK. Das SDK kann von [3] herunter geladen werden. Nach dem Entpacken wechselt man in das Verzeichnis und ruft auf der Konsole das Kommando

./tools/android update sdk –no-ui

auf. Nach dem Akzeptieren der Lizenzvereinbarung startet der Download und erzeugt ein Verzeichnis „platform-tools“, in dem die benötigten Werkzeuge „adb“ und „fastboot“ zu finden sind. Sobald die Werkzeuge vorhanden sind, kann der Download abgebrochen werden. Nun kann geprüft werden, ob das Telefon erkannt wird. Bei 64bit Ubuntu führt der Aufruf  zu mitunter zu einem Fehler, weil die „lib32stdc++6“ nicht installiert ist siehe [4]. Über die Synaptic Packetverwaltung kann die „lib32stdc++6“ nachinstalliert werden.

sudo ./fastboot devices

Der Aufruf sollte eine Zahlen-Zeichenkette und den verwendeten Boot-Modus anzeigen. Die weiteren Schritte sind in [2] ausführlich beschrieben.

[1] Wikipedia, Motorola Atrix
[2] http://www.android-user.de/Magazin/Android-User/2014/02/CyanogenMod-10.1-auf-dem-Motorola-Atrix-4G-MB860-installieren
[3] http://developer.android.com/sdk/index.html#download
[4] http://askubuntu.com/questions/147400/problems-with-eclipse-and-android-sdk

Veröffentlicht unter Android, Hardware, Linux | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar